Sparen beim Fahren & Reisen

Weniger ist immer mehr!

Viele von uns würden sehr gern Urlaub machen. Aus unterschiedlichen Gründen ist das manchmal entweder nicht möglich oder es müssen Kompromisse getroffen werden, beispielsweise bei der Wahl des Urlaubsortes oder im Budget. Auf einen Urlaub muss man nicht immer verzichten, wenn man folgende Spartipps in Bezug auf die Urlaubsplanung und auch während des Aufenthaltes am Zielort beherzigt:

1. Zeitraum der Abfahrt / des Flugbeginns wählen:

Einige sind der Meinung, unbedingt am Sonnabend oder Sonntag losfahren beziehungsweise losfliegen zu müssen, ob von zu Hause aus zum Urlaubsziel oder zurückspielt keine Rolle. Es ist also so, dass sehr viele Menschen eine Unterkunft oder Arrangement von Wochenende zu Wochenende buchen. Gerade an Wochenenden sind Sprit- und Flugpreise besonders hoch. Am besten innerhalb der Wochen losstarten, um Kosten zu sparen.

2. Auswahl des Urlaubsortes:

Muss es immer Dubai sein? Auch europäische Länder haben ihren Reiz und Ecken, welche man so noch nie gesehen hat. Ein Aufenthalt sowie Anreise innerhalb der EU kostet oft weniger Geld und birgt zudem den Vorteil, meistens kein Visum zu benötigen, welches in der Beantragung auch noch Geld kostet.

3. Frühbucherrabatte und Gutscheinaktionen:

Viele Fluggesellschaften und Tankstellen bieten Rabattaktionen an. Wer Diese Monate vor der Inanspruchnahme des eigenen Urlaubs in Anspruch nimmt, beispielsweise in Form von Frühbucherrabatten oder Gutscheinaktionen, kann wahres Geld sparen. Viele Besitzer von Unterkünften und Hotels bieten ebenfalls Frühbucherrabatte an.

4. Vor- und Nachsaison:

Mittlerweile haben viele Menschen für sich erkannt, nicht zur Haupturlaubszeit im Sommer verreisen zu wollen. Um den Trubel an Stränden oder Berggebieten zu entgehen und gleichzeitig auch Geld zu sparen, da Unterkünfte in dieser Zeit teuer sind, empfiehlt es sich, den Urlaub in die Vor- oder Nachsaison zu verlegen. Viele Regionen bieten keine Nebensaison mehr an, sondern deklarieren dies nun anders, beispielsweise zahlreiche Ostseeregionen.

5. Kombiangebote:

Viele Fluggesellschaften bieten Kombiflüge an, wo Hin- und Rückflug zusammen gebucht werden können. Unter Umständen kann es jedoch günstiger sein, Einzelflüge zu buchen, da eben nicht immer solche Flugpakete erschwinglicher sind. Auch sollte man scheinbar sehr günstige Flüge unter die Lupe nehmen. Oft kommen noch zahlreiche Zuschläge hinzu, welche das Angebot extrem verteuern lassen. Fluggesellschaften haben schließlich nichts zu verschenken.

6. Sparen durch Clubmitgliedschaften:

Eine Menge Bürger sind in unterschiedlichen Clubs vertreten oder haben Abos am Laufen, welche es gleichzeitig ermöglichen, an anderen Stellen wieder zu sparen. Durch Tankkarten und Mitgliedschaften in einem Autoklub lassen sich beim Tanken kleine Rabatte erzielen. Urlauber, welche jedes Jahr dieselbe Unterkunft buchen, können vielleicht auch mit dem Betreiber und Vermieter eine Mitgliedschaft und Rabatte aushandeln, als Stammgast sozusagen.

7. Gewicht des Gepäcks:

Um die maximale Kilogrammanzahl vom Gepäck nicht zu überschreiten, sollte man dieses vor dem Urlaubsantritt wiegen und notfalls auf Unnötiges verzichten. So lassen sich eine Nachzahlung und Zusatzkosten vermeiden. Wie viel erlaubt ist, kann man vorab recherchieren.

8. Reiseverpflegung:

Eigenes Essen mit ins eigene Auto oder Flugzeug zu nehmen ist günstiger, als unterwegs was zu kaufen.

9. Souvenirs und Vorort Verpflegung:

Souvenirs und Vorortverpflegung sollte man nicht in Touristikzentren kaufen. Etwas abseits fernab der Touristenmeilen sind oft Schnäppchen zu machen.

10. Handeln:

In vielen Regionen gehört Handeln zum guten Ton dazu. Einfach bei Händlern vor Ort feilschen, diese sind auf Einnahmen angewiesen, Touristen können sich hingegen aussuchen, wo sie kaufen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert